Nachlassplanung im Wandel – Herausforderungen für die Praxis

Internationale Nachlassplanung: Neue Regeln mit Überraschungspotential

Tobias Somary

In den letzten vier Jahren hat sich die internationale Landschaft mit Bezug auf ehegüterrechtliche und erbrechtliche Verhältnisse grundlegend verändert. Im Sommer 2015 hat die Europäische Erbrechtsverordnung Wirksamkeit entfaltet und im Januar 2019 folgen die Europäischen Güterrechtsverordnungen. Die Änderungen haben auch markanten Einfluss auf die grenzüberschreitende Ehegüter- und Nachlassplanung in der Schweiz. Als Folge der internationalen Rechtsentwicklungen soll auch das schweizerische Internationale Privatrechtsgesetz (IPRG) angepasst werden. Tobias Somary wird in seinem Referat einen Kurzüberblick über die wesentlichen Änderungen geben und aufzeigen, welche konkreten Auswirkungen in der Praxis bislang zu verzeichnen sind. Die neuen Regeln bergen nicht nur Überraschungspotential, sondern öffnen da und dort Türen für gute neue Planungsmöglichkeiten und eine Erhöhung der Planungssicherheit.

Treffen Sie Tobias Somary anlässlich der Erbrecht 2019.