Nachlassplanung im Wandel – Herausforderungen für die Praxis

Herausforderungen in der komplexen internationalen Nachlassplanung; wie kann die Nachlassplanung in der DACH Region sinnvoll gestaltet werden?

Werner Jahnel

In der heutigen Zeit reicht es nicht mehr aus, bei der Schweizer Nachlassplanung national zu denken. Viele Erblasser verfügen über Vermögen im Ausland, bspw. in Deutschland und Österreich, was eine internationale Betrachtung des Nachlasses erfordert und zahlreiche komplexe Fragen nach sich zieht, mitunter die Problematik von potentiellen internationalen Kompetenzkonflikten und des anwendbaren Rechts. Dies trifft insbesondere auch auf Deutsche und Österreicher mit Wohnsitz in der Schweiz zu, die oftmals für die Anwendung ihres nationalen Erbrechts optieren und frühere letztwillige Verfügungen in ihrem Heimatstaat hinterlegt haben. Wie kann ein Berater bei den immer komplexeren und europaweit verteilten Vermögensverhältnissen eine bestmögliche Beratung anbieten; was hat er bei seiner Beratung insbesondere auch im Hinblick auf die Europäische Erbrechtsverordnung zu beachten? Der Fokus wird auf Sachverhalte mit Vermögen in der DACH Region gelegt.

Treffen Sie Werner Jahnel an der Erbrecht 2019.