Schulthess Forum Erbrecht 2023

Auswirkungen der Erbrechtsrevision 

Am 1. Januar 2023 tritt die Erbrechtsrevision in Kraft. Am Schulthess Forum Erbrecht 2023 erwarten Sie spannende Vorträge zu den Änderungen und die Auswirkungen auf die Praxis von Anwaltschaft, Vermögensverwaltung, Treuhand, Notariat und Justiz. 
 
2023 eröffnen wir das Forum mit der Frage «Kommt der privatorischen Klausel im revidierten Erbrecht eine erhöhte Bedeutung zu?» und widmen uns dann dem Widerruf von  Testamenten. Bei Vorliegen mehrerer Testamente kommt der Eröffnungsbehörde weichenstellende Bedeutung zu. Wie ist damit umzugehen?
 
Am Schulthess Forum Erbrecht 2023 erläutern führende Experten Themen rund um das nationale und internationale Erbrecht, die in der Praxis immer wieder zu Fragen und Diskussionen führen. Wir beleuchten die Bedeutung der Herabsetzungsklage versus die Herabsetzungseinrede und deren Auswirkungen auf die Rechtsstellung virtueller Erben.  
 
Sie erhalten Antworten auf Fragen rund um ausländische Erbfolgezeugnisse als Legitimationsausweise für Eintragungen im schweizerischen Grundbuch und gegenüber Banken gemäss Neuauflage der Wegleitung des Bundesamtes für Justiz. 
 
Welche Vor- und Nachteile bieten Gesamt- und Miteigentum im Rahmen der Erbteilung? Was sind die Wesensunterschiede und Steuerfolgen? Antworten zu all diesen spannenden Fragen erhalten Sie an der Tagung.
 
Profitieren Sie vom Fachwissen erstklassiger Expertinnen und Experten zu:
Desiderata für die 3. Etappe der Erbrechtsrevision
Erbteilung am Willensvollstrecker vorbei
Steuerfragen bei Vorsorgeplanung und Nachlassplanung durch Leibrente oder Nutzniessung 
 
Das Schulthess Forum Erbrecht 2023 bietet Ihnen spannende Vorträge. Erfahrene und versierte Referierende zeigen Ihnen neue Entwicklungen rund um das Erben und Vererben auf und stellen Ihnen praxistaugliche Lösungsansätze vor. Melden Sie sich gleich an und bringen Sie Ihr Wissen zum Erbrecht auf den neuesten Stand.
 

 

SAVE THE DATE

Donnerstag, 23. März 2023 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Save the Date >>

Drei gute Gründe für Ihre Teilnahme:

  • Vorsprung durch Wissen: Sie bringen sich auf den aktuellen Stand
  • Hohe Praxisrelevanz: Erfahrene Expertinnen teilen ihr Wissen 
  • Sie können Ihre Mandanten bestmöglich beraten