Schulthess Forum Erbrecht 2020

Gestaltungsmöglichkeiten für Unternehmens – und Privatvermögen

Die eigene Kontrolle über das Vermögen ist in der Beratungspraxis zentral. Was wenn diese infolge Urteilsunfähigkeit oder Tod aber nicht mehr gewährleistet ist? Das Erbrecht wird modernisiert. Der Testator soll auch bezüglich der Unternehmensnachfolge weiteren Handlungsspielraum erhalten.

Wie können die Willensvollstreckung, die Vor- und Nacherbeneinsetzung sowie die Stiftung der nachhaltigen Nachlassplanung dienen? Welches sind die Stolpersteine und Fallstricke? Sollte der Erblasser zu Lebzeiten Vorkehrungen auf einen unausweichlichen Prozess nehmen? 
 

  • Grenzüberschreitende Erbfälle – Inwiefern soll das IPRG angepasst werden?
  • Wer kann bei einer Vor- und Nacherbeneinsetzung die Pflichtteile geltend machen?
  • Welches sind die Red Flags der Willensvollstreckung?
  • Welche Rechtstellung hat ein im Ausland eingesetzter Personal Representative in der Schweiz?
  • Wie ist mit Trusts in internationalen Konfliktfällen umzugehen?
  • Erbstiftung vs. Stiftung auf Vorrat: Auf was gilt es zu achten?
  • Der Erbteilungsprozess als ultima ratio

Das Schulthess Forum Erbrecht 2020 bietet Ihnen spannende und aktuelle Vorträge zu Nachlassplanung, Willensvollstreckung und Erbteilung. Erfahrene und versierte Referierende zeigen Ihnen neue Entwicklungen und Fragestellungen im Erbrecht auf und stellen Ihnen praxistaugliche Lösungsansätze vor.

Nutzen Sie die Tagung zudem, um in angenehmer Atmosphäre Ihr Netzwerk zu pflegen.

Melden Sie sich gleich an und bringen Sie Ihr Wissen zum Erbrecht auf den neuesten Stand.

Hier geht es zur Anmeldung

 

SAVE THE DATE

Dienstag, 24. März 2020 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Save the Date >>

Darum lohnt es sich, das Schulthess Forum Erbrecht 2020 zu besuchen

  • Sie bringen sich auf den aktuellen Stand zur Modernisierung des Erbrechts und können die Nachlassplanung darauf einstellen.
  • Sie erfahren, was es beim Vorsorgeauftrag zu beachten gilt.
  • Sie erhalten praktische Hinweise für die Vermeidung von Stolpersteinen bei Vor- und Nacherbschaft.
  • Sie kennen die wesentlichen Neuerungen im Unternehmenserbrecht und deren Bedeutung für die Nachlassplanung.
  • Sie haben die Gelegenheit, Fragen zur Honorierung des Willensvollstreckers zu klären
  • Sie wissen, wie Sie Ihre Mandanten bei der Planung im komplexen Umfeld bestmöglich beraten.